Menü
DE

Tempelhof-Schöneberg


Allgemeine Informationen und Standortvorteile

Mit seiner Nähe sowohl zur City, zum Regierungsviertel als auch zum Umland ist Tempelhof-Schöneberg seit vielen Jahrzehnten ein interessanter Standort für die Wirtschaft.

Die Wirtschaftsstruktur des Bezirks ist gekennzeichnet durch einen ausgewogenen Mix von Großunternehmen und Mittelstandsbetrieben der High-Tech-Sektoren und Traditionsbranchen. Technologisch innovative Industrieunternehmen ergänzen sich mit leistungsstarken Handwerksbetrieben und einem hoch entwickelten Angebot qualifizierter Dienstleister.

Tempelhof-Schöneberg ist einer der großen Industriebezirke Berlins. Neben internationalen Konzernen wie Daimler oder Gillette ist eine Vielzahl mittlerer und kleiner Firmen hier ansässig.

Seit Beendigung des Flugbetriebs in Tempelhof ergibt sich für die Stadtentwicklung die Herausforderung, ein Gebiet von 386 ha Fläche zu entwickeln. Diese Fläche ist dem Umfang nach vergleichbar mit dem Gebiet vom Hauptbahnhof bis zum Alexanderplatz und stellt ein herausragendes innerstädtisches Potenzial dar.

Attraktives Umfeld

  • Kiez rund um die Lichtenrader Bahnhofstraße
  • KaDeWe (62.000m² VKF) - größtes Kaufhaus des europäischen Kontinents
  • Bayerisches Viertel
  • Historisches Rathaus Schöneberg

Standortvorteile

  • Gute Gewerbestruktur
  • Starke industrielle Basis
  • Großflächige Gewerbegebiete
  • Verkehrsgünstige Lage, gute Anbindung an den Stadtring und an den Berliner Ring
  • Ausgezeichnete Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr
  • Breites Angebot an qualifizierten Arbeitskräften
  • Nähe zu Regierung und Parlament
  • Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
  • TU-Campus EUREF


Die größten Industriegebiete in Tempelhof - Schöneberg

Industriegebiet Teltowkanal

  • Lage
    - Innenstadtrand; Nähe Flughafen Tempelhof
  • Gewerbliche Baufläche
    - 202 ha einschließlich des Neuköllner Teils
  • Verkehrserschließung
    - Gute Anbindung an das Straßennetz
    - Industriebahnanschluss
    - S-Bahn- und Busverbindung
    - Anschluss an die Stadtautobahn
    - Anbindung an den Berliner Ring und die BAB über die B 96
    - Wasserstraßenanschluss

Industriegebiet Großbeerenstraße

  • Lage
    - Außerhalb des Stadtrings; südliche Stadtrandlage
  • Gewerbliche Baufläche
    - 181 ha einschließlich des Steglitzer Teils
  • Verkehrserschließung
    - Gute Anbindung an das Straßennetz
    - S-Bahn in Nord-Süd-Richtung
    - U-Bahn in der Nähe
    - Busverbindung
    - Industriebahnanschluss
    - Anbindung an den Berliner Ring und die BAB über die B 96 und B 101

Industriegebiet Motzener Straße

  • Lage
    - Außerhalb des Stadtrings; südliche Stadtrandlage
  • 165 ha gewerbliche Baufläche
  • Verkehrserschließung
    - Gute Anbindung an das Straßennetz
    - Industriebahnanschluss
    - S-Bahn- und Busverbindung
    - Anbindung an den Berliner Ring und die BAB über die B 96 und B 101

Gewerbegebiet Tempelhof-Schöneberg - Torgauer Straße

In unmittelbarer Nähe befindet sich das Stadtquartier EUREF-Campus. Der EUREF-Campus ist die moderne "Intelligente Stadt" für nachhaltig agierende Unternehmen. Mit seinem klimafreundlichen Energiekonzept aus regenerativen, dezentralen Energiequellen und dem ersten im Realbetrieb befindlichen Smart Grid in Berlin besitzt der Campus Modellcharakter für die gelebte Energiewende. Renovierte denkmalgeschützte Altbauten und der erste Büroneubau werden CO2-neutral betrieben. Das Interesse an den Flächen ist groß, denn bereits heute arbeiten mehr als 1.500 Personen auf dem Standort.

  • Größe: ca. 5 Ha
  • Verkehrserschließung:
    - gute Verkehrsanbindung an das Straßennetz
    - vom Bahnhof Südkreuz direkten Anschluss an den zukünftigen Flughafen Berlin-Brandenburg (BER)
    - ab 2014 direkter Zugang zur Stadtautobahn A 100
    - S-Bahn-Anbindung (S-Bhf. Südkreuz  und S-Bhf. Schöneberg)
    - Bus-Anbindung
  • Entwicklungsmöglichkeiten:
    - nachhaltig agierende Unternehmen
    - urbane Mobilität
    - Energieeffizienz
    - Energie- und Versorgungsinfrastruktur
    - Stadtentwicklung und nachhaltige Gebäudetechnik
    - Architektur


Wirtschaftsförderung und Wirtschaftberatung

Die Wirtschaftsberatung und -förderung versteht sich als Dienstleistungsangebot für:

  • Unternehmen aus Tempelhof - Schöneberg
  • Ansiedlungsinteressierte Unternehmen
  • ExistenzgründerInnen

Service:

  • Beratung und Betreuung von ansässigen Unternehmen
  • Beratung zur Existenzgründung
  • Beratung zu Gewerbeansiedlungen
  • Beratung zu Fördermöglichkeiten von Vorhaben und Projekten
  • Unterstützung bei Antrags- und Genehmigungsverfahren
  • Kontaktvermittlung zu Institutionen, Werbegemeinschaften, Wirtschaftskreisen und anderen territorialen Interessensvertretungen der Wirtschaft
  • Bereitstellung von Informationen zu allen Fragen der Beraufsausbildung und der Verbundausbildung
  • Bereitstellung von Strukturdaten
  • Informationen zum Bezirklichen Bündnis für Wirtschaft und Arbeit - BBWA

Ihre Ansprechpartnerin im Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg:

Martina Marijnissen
Leiterin Wirtschaftsförderung
+49 30 90277-4242
Fax: +49 30 90277-4200

Internetportal der Wirtschaftsförderung Tempelhof-Schöneberg

Ihre Ansprechpartnerin bei der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH:

Natalia Kontos
Projektmanagerin Tempelhof-Schöneberg
+49 30 46302-347

Ihre Ansprechpartnerin

Natalia Kontos

Natalia Kontos

Projektmanagerin Tempelhof-Schöneberg
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH


Natalia.Kontos@berlin-partner.de

Ihre Ansprechpartnerin

Martina Marijnissen

Martina Marijnissen

Leiterin Wirtschaftsförderung
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg


Martina.Marijnissen@ba-ts.berlin.de

Wirtschaftsförderung Tempelhof-Schöneberg

Immobilienportal

Im Immobilienportal finden Sie die für Ihr Unternehmen passende Gewerbeimmobilie oder -fläche.

Unsere Partner

Adlershof. Science at Work.