Menü
DE
© iStockphoto / yesfoto

Der Außenhandel Berlins - Made in Berlin

Berliner Produkte sind international gefragt wie nie zuvor: 2017 exportierten Berliner Unternehmen Waren im Wert von über 15 Milliarden Euro - ein Exportrekord!

Neben denVereinigten Staaten,China und Frankreichgehören dieSchweiz, Polenund Italienzu den wichtigsten Außenhandelspartnern der Berliner Wirtschaft.

Die Berliner Ausfuhren nahmen 2018 verglichen mit dem Vorjahr um 2,7% ab. Berliner Unternehmen exportierten Waren im Wert von 14,42 Milliarden Euro in 202 Länder. Zu den Top-Exportgütern der Berliner Wirtschaft zählen u.a. pharmazeutische Produkte, Geräte zur Elektrizitätserzeugung, Maschinen und Fahrzeuge. Berlin ist mit 11% das Bundesland mit der geringsten Exportquote. Berlins Importe 2017 verzeichneten einen Anstieg. Ihr Volumen belief sich auf 13,8 Mrd. Euro (2016: 12,1 Mrd. Euro).


Mit 12,6% Anteil an allen Berliner Exporten sind die Vereinigten Staaten nach wie vor wichtigster Abnehmer Berliner Waren, gefolgt von China, Frankreich, Italien und den Niederlanden.  45,6% aller Berliner Exporte gingen in die EU. Damit hat der Berliner Export in europäische Länder um 14,2%  und in den gesamten EU-Ländern um 6,5% zugelegt. 


Weltweite Vernetzung

Exzellente Vernetzung durch17 weltweiteStädtepartnerschaften und weitere städtische Kooperationenund rund160 diplomatischeVertretungen,internationale Wirtschafts-clubs, Handelskammern undVereine vor Ort.Dichtes Netz an Förderstrukturenverschiedenster InstitutionenZentrale Lage Berlinsin Europa mit hervorragenderinternationalerAnbindung