Besuchen Sie uns:

Die Berliner Kreativwirtschaft weist in zahlreichen Wirtschaftszweigen überdurchschnittliches Wachstum bei Umsatz und Beschäftigten auf und wird durch viele junge und kleine Unternehmen geprägt. Diese zeichnen sich durch eine hohe Anpassungs- und Innovationsfähigkeit aus. Unterstützt werden sie durch eine einzigartige Förderlandschaft für Kreative.

Berlin ist erste europäische "UNESCO-Stadt des Designs"

Unescoberlindesign
Berlin wurde als erste deutsche Stadt von der UN-Kulturorganisation UNESCO mit dem Titel "Stadt des Designs" gewürdigt. Damit tritt Berlin dem weltweiten Netzwerk "Creative Cities" bei, neben Städten wie Buenos Aires, Edinburgh und zukünftig Shanghai.

Berlin ist in Sachen Design eine aufstrebende Stadt

  • Internationale Community und einzigartiges Kreativpotenzial
  • Mit rund 1,6 Mrd. Euro Umsatz pro Jahr stärkstes Cluster Design/Werbung Deutschlands
  • Über 6.000 Desingunternehmen, das entspricht rund 12% der Designateliers in Deutschland, erwirtschaften mit 13.000 Erwerbstätige über 830.000 Millionen Umsatz jährlich.
  • Mehr als 3.400 Werbe-, PR- und Social-Media-Agenturen
  • Hervorragender Standort für PR- und Kommunikationsagenturen durch Nähe zu Politik und Verbänden
  • Einzigartiges Ausbildungsangebot für angehende Kreative und Kommunikationsexperten
  • Internationale Veranstaltungen und Festivals: Effie-Gala, Kommunikationskongress, HORIZONT Digital Marketing Days, ADC -Night of Honor, EVA Berlin Konferenz

Kunstmarkt

Das Image des Berliner Kunstmarkts wird durch die hohe Konzentration an Bildenden Künstlern, Designern, Fotografen und Galerien geprägt. Über 13% der Bildenden Künstler in Deutschland arbeiten aufgrund der guten Ausbildungsmöglichkeiten, der günstigen Ateliermieten und des kreativen Klimas in Berlin. Unterstützt werden sie durch ein breites Angebot an Netzwerken und Plattformen.

Darstellende und unterhaltende Kunst

Der Teilmarkt darstellende und unterhaltende Kunst deckt Bühnenkünstler, Artisten und Tänzer, so wie Theater und Schauspielhäuser ab. Rund 5.000 Aufführungen pro Jahr stärken das Image Berlins als Kunstmetropole mit internationaler Ausstrahlung.

Rund 1,3 Mio. Besucher strömen jährlich in die institutionell geförderten und erwerbswirtschaftlich ausgerichteten Theater Berlins. Theater, Ballettgruppen, Kleinkunstbühnen u.a. schaffen ein in Deutschland einzigartiges Beschäftigungsangebot für selbständige Bühnenkünstler. Die Interessenvertretung übernehmen u.a. der Art Directors Club und der Verband Berliner Amateurbühnen e.V. (VBA).

Architektur und kulturelles Erbe

Berlin ist mit seinen ca. 170 Museen und Sammlungen die museumsreichste Stadt Deutschlands. Rund 10 Mio. Besucher werden in den Museen und Ausstellungshäusern jährlich verzeichnet. Die öffentlich geförderten Kunst- und Kulturgüter, wie die zum Weltkulturerbe zählenden Museen der Museumsinsel, werden durch zahlreiche kommerziell betriebene Museen und Kunstausstellungen ergänzt. Eine Plattform für (interkulturellen) Austausch bildet Aedes East, das internationale Forum für Zeitgenössische Architektur e.V..
 

(Quelle: Kurzinfos Projekt Zukunft der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe)

top