Berlin ist eine junge und weltoffene Stadt: 40 Prozent der Einwohner sind jünger als 35 Jahre.

Warum Berlin?

Dirk Graber

»Ja, Berlin ist ein guter Standort, weil wir hier viele internationale Mitarbeiter finden oder Native Speaker für den Service hierhin locken können.«

Dirk Graber, Geschäftsführer der Mister Spex GmbH

Von den 3,5 Mio. Einwohnern sind rund 40 Prozent jünger als 35 Jahre. Besondere Anziehungskraft übt Berlin auf die 25- bis 30-Jährigen aus. Diese Bevölkerungsgruppe verzeichnet mit zwölf Prozent den höchsten Zuwachs. Gerade bei Frauen aus dieser Bevölkerungsgruppe ist Berlin beliebt. Gefördert wird dieser Trend u.a. durch die gute Infrastruktur für Familien in Berlin.

186 Nationen sind in der Hauptstadt vertreten, darunter viele Staaten Mittel- und Osteuropas. Nirgendwo in Deutschland leben so viele Menschen mit Erfahrung in den neuen Märkten, die außer der englischen auch noch die russische Sprache sprechen. Insgesamt sprechen fast 2 Mio. Einwohner mindestens zwei Sprachen.

Beim Verhältnis von Lohn-  und Preisniveau steht Berlin gut da: Zwar ist das Lohnniveau in der Hauptstadt im Durchschnitt niedriger als in anderen Städten, durch die günstigen Lebenshaltungskosten lebt es sich in Berlin jedoch besser als in vielen anderen Metropolen.