Besuchen Sie uns:

Mit dem Konzept der intelligenten Vernetzung der verschiedenen Verkehrsträger setzt die Hauptstadtregion auf wirtschaftliche und umweltverträgliche Lösungen.

Warum Berlin?

Balázs Szabó

»Berlin ist für unser Unternehmen der ideale Standort, um hochqualifizierte Mitarbeiter in einem internationalen, dynamischen Umfeld zu gewinnen. Die innovative Startup-Szene im Mobilitätsbereich und die vielseitigen Unterstützungsangebote durch Berlin Partner haben uns die Entscheidung leicht gemacht, unseren Firmensitz von London nach Berlin zu verlagern.«

Balázs Szabó, CEO, Konetik GmbH

Neue Märkte entstehen mit wachsender Nachfrage nach innovativen Produkten und Dienstleistungen. Berlin verbindet das westliche und das östliche Europa. Die Hauptstadt ist einer der dynamischsten Wirtschaftsräume Europas.

Hier werden Ideen geboren und in die Tat umgesetzt, um auch in Zukunft umweltfreundlich und wirtschaftlich mobil zu bleiben. Global Player und junge Unternehmen bilden ein Netzwerk mit Universitäten und innovativen Forschungsverbünden, mit Systemanbietern, Zulieferern und Dienstleistern.

  • Tag der Verkehrswirtschaft 2017 - 20.06.2017

Tag der Verkehrswirtschaft Die Veranstaltung wird solche Entwicklungen in der Verkehrstechnik und -organisation aus dem Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik Berlin-Brandenburg präsentieren und nachfolgend diskutieren, welche Wirkungen diese Lösungen in Berlin entfalten können - und wie wir sie erreichen können.​

mehr Informationen

Zunehmender Verkehr in einer wachsenden Stadt führt ohne gleichzeitige Verbesserungen zu steigenden Belastungen für Mensch und Umwelt. Im Stadtverkehr sollen schnell Verbesserungen erreicht werden, die zu besseren Angeboten bei weniger Emissionen und weniger Platzverbrauch führen. Dafür gibt es technologische Lösungen - die in der Entwicklung, in der Erprobung oder bereits marktreif sind - mit denen diese Ziele in den verschiedenen Teilgebieten des Stadtverkehrs erreicht werden können.

Die Referenten sind:

  • Ulf Braker, Stadler Pankow GmbH, CEO
  • Timm Rodemann, IAV GmbH, Director Business Development Integrale Fahrzeugfunktionen
  • Jan Kruska, Schenker Deutschland AG, Leiter Road Brokerage
  • Christian Janke, DroneMasters GmbH, Research Engineer
  • Jens-Holger Kirchner, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Staatssekretär für Verkehr
  • Florian Swyter, Wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus sowie
  • Ole Harms, MOIA GmbH, CEO

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei dem Tag der Verkehrswirtschaft begrüßen zu dürfen.
Die Teilnahme ist kostenlos

Veranstaltungsort:

Ludwig Erhard Haus / IHK Berlin
Großer Vortragssaal
Fasanenstraße 85
10623 Berlin

Anmeldung:

Die Anmeldung ist bis zum 16. Juni 2017 möglich.
online unter http://www.ihk-berlin.de/tdv2017
per Fax  +49 30 31510-169
per E-Mail an melanie.schwandt@berlin.ihk.de

Kontakt:

Christian Heinrich
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
+49 30 46302-562
christian.heinrich@berlin-partner.de

Download:

Programm
 

Automobil- und Automobilzuliefererindustrie

Die Nähe zu den europäischen Wachstumsmärkten und zu führenden Automobilproduzenten machen die Region zu einem bedeutenden Markt für die Automobilindustrie.

Berlin ist der einzige Standort in Deutschland mit umfangreicher Präsenz der drei führenden deutschen Hersteller BMW, Daimler AG und Volkswagen. Auf einzigartige Weise bündeln sich bedeutende F&E-Aktivitäten und hochwertige Produktion am Standort Berlin.

Schaufenster für Elektromobilität

Elektromobilität steht für eine umweltfreundliche und zukunftsfähige Technologie, für die Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern und für mehr Lebensqualität in den Städten durch weniger Lärm und Abgase.

Die komplette Wertschöpfungskette - von Forschung und Entwicklung über Produktion bis zur Erprobung und Anwendung - soll zukünftig in Berlin zu finden sein.

Seit April 2012 ist Berlin-Brandenburg eines von vier deutschen Schaufenstern Elektromobilität, in denen groß angelegte Demonstrationsvorhaben durchgeführt werden. Die Koordination liegt bei der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO.

Aerospace Zentrum Berlin

Die Luft- und Raumfahrtindustrie ist eine Schlüsselindustrie in Deutschlands Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Luftfahrtdienstleister erkennen zunehmend die Attraktivität der Region. Sie wird wesentlich durch die Kernunternehmen Deutsche Lufthansa AG, Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG und Rolls-Royce Deutschland bestimmt.

Zentrum für Logistik

Berlin bietet für national und international agierende Logistiker optimale Voraussetzungen: Drei Güterverkehrszentren (GVZ) mit umfassender Infrastruktur, ein sehr gut ausgebautes Schienennetz und Wasserwege der Binnenschifffahrt.

Mit der TU verfügt Berlin über eine der größten europäischen Lehr- und Forschungsstätten auf dem Gebiet der Logistik, ergänzt durch namhafte Unternehmen, die eine große Bandbreite von Logistik- und Telematikdienstleistungen entwickeln und global vermarkten.

Bahntechnik aus Berlin

Berlin ist als traditioneller Standort der Bahntechnik weltbekannt. Die Branche ist ein industrieller Eckpfeiler der Region und gehört zu den wichtigsten industriellen Arbeitgebern. Von mittelständischen Zulieferern bis hin zu Großkonzernen sind alle Bereiche der Wertschöpfungskette vertreten.

Mit dem weltgrößten Bahntechnikhersteller Bombardier Transportation, Thales Transportation, Stadler Pankow, Knorr Bremse oder Elpro Verkehrstechnik sind zahlreiche bedeutende Branchenunternehmen ansässig.

Verkehrstelematik-Lösungen aus der Hauptstadtregion

Etablierte und spezialisierte Unternehmen aus der Verkehrstelematik wie IVU Traffic Technologies, Hella Aglaia oder IAV entwickeln in der Hauptstadt innovative Hard- und Softwarelösungen, die die Schlüsselkomponenten moderner Mobilitätskonzepte abdecken.

top