Menü
DE
© REDPIXEL - stock.adobe.com

Design und Usability

In der Wissenschaft und Forschung wird UUX als Thema an zahlreichen Lehrstüh­len fast aller Universitäten und Hochschulen in der Hauptstadtregion behandelt.

Usability (Gebrauchstauglichkeit) sowie eine positive User Experience (Benutzererleben), werden zunehmend als Erfolgsfaktoren von Unternehmen wahrgenommen. Produkte, die sich durch gute Usability und eine positive User Experience – kurz: UUX – auszeichnen, erhöhen die Effektivität und Effizienz und führen zu zufriedeneren und produktiveren Nutzern und Kunden, bzw. Mitarbeitern.

In sicherheitskritischen Einsatzgebieten, wie z.B. in Leitwarten oder für medizintechnische Produkte, ist gute Usability bereits gesetzliche Vorgabe.

Die Branche ist vor allem gekennzeichnet durch:

  • Querschnittsorientierung
  • agile Arbeitsweisen
  • Basis für neue, informationstechnologische Produkte, Dienste und Anwendungen
  • wesentliche Erfolgsfaktoren und USPs gegenüber Wettbewerbsteilnehmern durch UUX
  • enormes Wachstumspotenzial – auch für angrenzende Branchen

Geschäfts- und Anwendungsfelder

UUX-Dienstleister zeichnen sich durch eine hohe Problemlösungskompetenz inklusive flexibler und agiler Einarbeitung in Anwendungsfelder aus. Sie verstehen sich auf das Analysieren bestehender Lösungen bzw. auf das Moderieren von Innovationsprozessen. Sie sind somit ein idealer Partner für Produktentwicklungsprozesse – vor allem dort, wo die Digitalisierung neue Geschäftsmodelle hervorbringt oder bestehende Lösungen transformiert. Ihr Fokus liegt auf den zukünftigen Nutzern. Deren Zufriedenheit wird immer wieder ins Zentrum der Entwicklung gestellt und damit Produkte geschaffen, die am Markt bestehen.

Die Bandbreite ihrer Leistungen umfasst unter anderem:

  • Ideation – Ideengenerierung – Design Thinking
  • Bedarfsanalyse für UUX-Leistungen sowie deren Ausgestaltung
  • Entwicklung von Interaktions- und Produktdesign sowie visuellem Design
  • Usability-Testing
  • Befragungen
  • Erfolgsmessung von UUX-Maßnahmen 
  • Kognitionspsychologische Beratung

Mit ihren zahlreichen Dienstleistern für Usability/User Experience Testing und Analyse, Managementberatung, Prototypenentwicklung, Information Architec­ture, Produkt- und Industriedesign und Desig­nagenturen ist die Hauptstadtregion diesbezüg­lich stark aufgestellt. Größere Cluster-Akteure wie Amazon, AVM, Deutsche Telekom, eBay, HERE, SAP, Zalando u.v.m. unterhalten schon lange ei­gene UUX-Abteilungen, um ihren Markterfolg zu sichern.
 

Standortvorteile

Netzwerke und Institutionen

Zahlreiche Akteure an der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur leisten einen entscheidenden Beitrag zum Wissenstransfer.

Zum Beispiel:


Forschung und Entwicklung im Bereich Design & Usability

Über 3.000 Studierende nehmen an Universitäten und Fachhochschulen die vielfältigen designorien­tierten Ausbildungsmöglichkeiten, z. B. zum Usability Engineer, Interface-Designer/in, Hu­man Factors-Spezialist/in, Interface Architect, Ingenieurs-Psychologe/in, Arbeitswissenschaft­ler/in oder Organisations- und Wirtschaftspsy­chologe/in, wahr. Es besteht somit eine hervorragende Ausbildungssituation und die Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte für die Themen Usability und User Experience ist sehr hoch.

Neuartige Formen der Mensch-Computer-Interaktion (MCI) werden z.B. am Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut erforscht.


Talente, Community und Veranstaltungen

Kre­ative und Designer lieben das inspirierende Umfeld in Berlin und profitieren von günstigen Büro- und Lebenshaltungskosten, die ihnen Raum für Experimente bieten. Somit hat sich eine sehr lebhafte Community aus Freelancern, Studierenden und Angestell­ten rund um UUX-Themen gebildet. Netzwerke wie das In­ternationale Designzentrum (IDZ) zählen über zweihundert designorientierte Mitglieds-Un­ternehmen, Agenturen, Institutionen und Krea­tive.

Die Vielzahl von Konferenzen, Veranstaltungen und informeller Treffen hilft der Vernetzung der UUX-Dienstleiter untereinander, beziehungsweise bietet gute Möglichkeiten, mit diesen in Kontakt zu kommen. Diese Vernetzungsformate helfen, Kooperationspartner zu finden, um gemeinsam Lösungen zu realisieren und Produkte zu entwickeln.

Exemplarisch wären folgende Veranstaltungen zu nennen:

Ihr Ansprechpartner

Michael Stamm

Michael Stamm

Bereichsleiter
Informations- |
Kommunikationstechnologie


michael.stamm@berlin-partner.de
Ausschnitt aus dem Wirtschaftsatlas mit Blick auf den Potsdamer Platz

Wirtschaftsatlas Berlin

Im Wirtschaftsatlas finden Sie branchenspezifische und infrastrukturelle Informationen rund um einen ausgewählten Standort in Berlin.