Mit der smartMap Berlin können sich Besitzer von Smartphones und Tablet-PCs die deutsche Hauptstadt in die Tasche stecken - als kostenlose App für iOS, Android und BlackBerry.

Smart City, Smart Phone – Berlin macht komplexe 3D-Inhalte nun auch auf mobilen Geräten zugänglich. Nachdem bereits 2012 das 3D-Stadtmodell durch den Wirtschaftsatlas Berlin Internetusern über alle herkömmlichen Web-Browser zur Verfügung gestellt wurde, wird das 3D-Stadtmodell jetzt mobil.

Die smartMap Berlin kann über den Apple App Store, über Google Play und in der BlackBerry App World gefunden und installiert werden:
 
  Apple App Store Google Play
Blackberry-app
  linkpfeil für iPhone und iPad linkpfeil für Android-Geräte für BlackBerry


Nutzer können ganz einfach über gängige Steuerungsgesten durch die deutsche Hauptstadt navigieren und sich neben verfügbaren Gewerbeflächen Informationen zum ÖPNV, zur Gesundheitswirtschaft und zur Berliner Wissenschaftslandschaft anzeigen lassen. Alternativ kann über ein Suchfeld eine ausgewählte Adresse direkt angesteuert werden.
 

smartMap Berlin - Immobilienservice

Unternehmen und Investoren bietet die smartMap Berlin einen besonderen Service: In die App integriert sind aktuelle Immobilienangebote aus dem Immobilienportal des Business Location Centers. Verfügbare Gewerbeimmobilien- und flächen können leicht über die roten Immobilien-Marker gefunden werden. Diese unterscheiden sich je nach Typ der angebotenen Immobilie. Legende anzeigen
Ein Klick auf einen Immobilien-Marker öffnet ein Fenster mit Zusatzinformationen und der Möglichkeit, sich im BLC-Immobilienportal anzumelden.

Die App wurde im Auftrag der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung von dem Potsdamer Unternehmen 3D Content Logistics in Zusammenarbeit mit dem HPI entwickelt.

Screenshots aus der Anwendung

Pressekonferenz vom 04.10.2012 am Potsdamer Platz

Am 04.10.2012 wurde die App durch Staatssekretär Zimmer (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung), Melanie Bähr (Geschäftsführerin der Berlin Partner GmbH), Benjamin Hagedorn und Jan Klimke (beide 3D Content Logistics) der Presse am Potsdamer Platz vorgestellt.