Besuchen Sie uns:

Die Vielfalt des Berliner Buch- und Pressemarkts ist einmalig in Deutschland. Kleine innovative Verlage sowie international agierende Wissenschafts- und Fachverlage haben ihren Sitz in der Hauptstadt.

Mit rund 10.000 Publikationen jährlich sowie rund 300 Buch- und 500 Presseverlagen ist Berlin der bedeutendste Verlagsstandort Deutschlands. Mit der Axel Springer AG hat einer der größten europäischen Medienkonzerne und der größte deutsche Zeitungsverlag hier seinen Hauptsitz. Daneben sind auch Springer Science + Business Media, Ullstein, Cornelsen, Suhrkamp, Walter de Gruyter, Egmont Ehapa und Hanser Verlag in Berlin ansässig.

Warum Berlin?

Kai Diekmann

»Als größte Zeitung Deutschlands müssen wir uns der neuen Rolle Berlins stellen. Berlin ist gelebter Informationsvorsprung.«

Kai Diekmann, Herausgeber der BILD-Gruppe

Berlin ist zudem mit rund 400 Buchhandlungen Hauptstadt der Buchhandlungen und der Autoren: 60% der deutschen P.E.N.-Mitglieder leben in Berlin. Außerdem ist Berlin der Sitz wichtiger Branchenverbände wie BDVZ, VDZ und Bundespressekonferenz.

Die Vielseitigkeit der Verlagslandschaft in der Hauptstadtregion ist deutschlandweit einmalig:

  • 13 Tageszeitungen
  • neun Wochenzeitungen
  • drei Sonntagsausgaben
  • 15 Stadtmagazine
  • mehr als 79 Anzeigenblättern
  • Vielzahl überregionaler Publikums- und Fachzeitschriften.

Mit der deutschlandweit größten Vielfalt an Szene- und Kulturmagazinen ist die Stadt idealer Testmarkt für neue Zeitschriftenformate. Außerdem sind weltweit renommierte Wissenschafts-, Fach- und Sachbuchverlage in Berlin ansässig.

Mit etwa 800 ansässigen Druckereien ist Berlin außerdem neben Hamburg, Frankfurt am Main und München der bedeutendste Standort der Druckindustrie in Deutschland.

Insgesamt gibt es im regionalen Buch- und Pressemarkt über 4.800 Unternehmen mit rund 38.000 Beschäftigten.

Verlage und Buchhandel in Berlin

Verlage in Berlin

Nutzen Sie unsere interaktive Branchenkarte, um sich über ausgewählte Standorte und infrastrukturelle Gegebenheiten zu informieren.

Zur Branchenkarte

Berlin ist Europas Zeitungshauptstadt

Zehn Tageszeitungen haben ihren Sitz in Berlin, mehr als in jeder anderen europäischen Region (Berliner Kurier, Berliner Morgenpost, Berliner Zeitung, Bild, B.Z., Neues Deutschland, Tagesspiegel, taz, Die Welt, Welt kompakt). Außerdem werden zahlreiche Wissenschafts- und Fachzeitschriften in Berlin veröffentlicht, unter ihnen Finanztest und Cicero.

Nachrichten aus Berlin: Weltweit gefragt

Nachrichten aus der deutschen Hauptstadt sind in aller Welt gefragt: Rund um den Regierungssitz haben sich mehr als 20 große deutsche und internationale Nachrichtenagenturen niedergelassen, unter ihnen Reuters, dpa, DAPD, AFP und ANSA.

Neben über 60 nationalen und internationalen Fernsehstationen beschäftigen 94 regionale Tageszeitungen sowie mehr als 20 überregionale Zeitungen und Zeitschriften wie zum Beispiel DER SPIEGEL, Stern oder DIE ZEIT Korrespondenten oder eigene Redaktionen in der Hauptstadt.

Rund 2.000 Journalisten sind bei der Bundespressekonferenz akkreditiert.

(Quellen: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger, Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH 2009)

top