Besuchen Sie uns:

Berlins Wirtschaft auf Erfolgskurs

2016 konnte Berlin das größte Wirtschaftswachstum und den höchsten Beschäftigungsanstieg aller Bundesländer erzielen. Damit setzt die deutsche Hauptstadt ihren Erfolgskurs fort: Seit Jahren haben sich das Bruttoinlandsprodukt und die Zahl der Erwerbstätigen schneller erhöht als der bundesweite Durchschnitt. 2016 stieg das Bruttoinlandsprodukt um 2,7%, die Zahl der Erwerbstätigen stieg im Vorjahresvergleich um 2,5%.

Mehr Informationen zum Thema Erwerbstätigkeit und Beschäftigung finden Sie hier.

Einkommen und Kaufkraft der Bevölkerung

Die Berliner Vollzeit-, Teilzeit- und geringfügig Beschäftigten verdienten 2015 im Durchschnitt 3.074 Euro brutto im Monat. Das waren 2,1% mehr gegenüber dem Vorjahr. Vollzeitkräfte erhielten 4,1% mehr Lohn und kamen auf durchschnittlich 3.848 Euro Bruttomonatsverdienst. Damit lagen sie über dem Bundesdurchschnitt von 3.612 Euro. Gleichzeitig sanken die Verbraucherpreise um 0,1%, so dass Berliner Beschäftigte 2015 mehr Geld im Portemonnaie hatten als im Vorjahr.

Arbeitsmarktlage 2015 (Jahresdurchschnitt)
Arbeitslosenquote (in %) 10,7
Sozialversicherungspflichtig Vollzeitbeschäftigte (in Mio.)
 
1,5
Preise 2016
Verbraucherpreisindex (2010 ≙ 100)
Baupreisindex (2010 ≙ 100)
 
108,2
115,8
Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen 2015
Bruttoinlandsprodukt in jeweiligen Preisen (in Mrd. EUR)
Veränderung gegenüber dem Vorjahr (in %)
124,2
5,4

Verbraucherpreise

Verbraucherpreise
2015
Indexstand
2010≙100
Veränderung gegenüber
dem Vorjahr (in %)
Gesamtindex für Lebenshaltung 107,7 -0,1
Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke 112,3 1,0
Alkoholische Getränke, Tabakwaren 113,1 2,1
Bekleidung und Schuhe 101,5 -0,9
Wohnung, Wasser, Strom, Gas
und andere Brennstoffe
110,6 -0,4
Einrichtungsgegenstände, Geräte und Ausrüstungen für den Haushalt sowie deren Instandhaltung 104,3 1,2
Gesundheitspflege 102,9 1,4
Verkehr 105,2 -2,0
Nachrichtenübermittlung 91,2 -1,1
Freizeit, Unterhaltung und Kultur 105,5 0,5
Bildungswesen 97,3 1,0
Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen 109,6 1,7
Andere Waren und Dienstleistungen 110,1 0,8


(Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, 2016)

top