Besuchen Sie uns:

Berlin stellt sich den ökologischen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Herausforderungen einer wachsenden Metropole mit modernen Smart City-Lösungen.

Weltweit arbeiten Großstädte an Smart City-Strategien, um dem demografischen und strukturellen Wandel umwelt- und bürgerfreundlich zu begegnen. Berlin wächst jährlich um etwa 40.000 Einwohner. Der zunehmende Bedarf an Wohnraum sowie steigende Anforderungen an die städtische Infrastruktur, Energieversorgung und Entsorgungssysteme sind nur einige der Herausforderungen, denen sich Metropolen stellen müssen, um ihre Zukunftsfähigkeit zu sichern. Die Einbindung digitaler Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeit und Gemeinwohl kann maßgeblich zur Lösung dieser Aufgaben beitragen. Neue IKT-Technologien steigern die Leistungsfähigkeit der Systeme und senken den Ressourcenverbrauch.

Um seine Attraktivität und Lebensqualität zu bewahren, hat Berlin schon früh begonnen, innovative Lösungsansätze zu entwickeln, zu testen und einzusetzen. Wichtige Voraussetzung ist die enge Zusammenarbeit von Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft.


Berlin ist smart:

  • Über 300 Forschungsgruppen arbeiten in Berlin an Projekten für eine zukunftsfähige Stadt.
  • Die Vernetzung von Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft bietet optimale Rahmenbedingungen für die Entwicklung smarter Technologien.
  • Ausgründungen aus dem Umfeld der Hochschulen sowie die stark technologieorientierte Startup-Community  Berlins stellen ein hohes Innovationspotenzial dar.
  • Mit der internationalen Smart City und Green-City Konferenzplattform Metropolitan Solutions findet seit 2015 jährlich die weltweite größte Konferenz für Smart City-Lösungen in der deutschen Hauptstadt statt.
  • Das Netzwerk Smart City Berlin mit mehr als 100 Unternehmen, Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen engagiert sich für den Zukunftsort Berlin und ist eingebunden in die Smart City Strategie des Landes Berlin.
  • Mit der Smart-City-Strategie (PDF) des Berliner Senats wurden klare Ziele und Projekte definiert, um die Stadt als eine der führenden Smart Cities in Europa zu etablieren.
  • Berlin bietet Platz für Ideen: Mit den Berliner Zukunftsorten stehen technologie- und wissensorientierte Unternehmen attraktive Flächen zur Verfügung, die sich vor allem durch zentrale Lage, hervorragende Infrastruktur und enger Vernetzung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft auszeichnen.

Smart City Projekte

Smart City Projekte

Berlin etabliert sich als Referenzort für zahlreiche "smarte" Produkte und Lösungen. Nutzen Sie unsere Themenkarte, um sich über Smart City Projekte in der deutschen Hauptstadt zu informieren - in 2D und in 3D.

zur Karte

Smart-City-Strategie - Projektbeispiele

Die Smart-City-Strategie (PDF) des Landes Berlin definiert laufende Projekte und geplante Maßnahmen für eine smarte Hauptstadt. In folgenden Bereichen der Stadtentwicklung setzt Berlin bereits heute auf innovative Lösungen (ausgewählte Beispiele):

Smarte Verwaltung und Stadtgesellschaft  
2015 wird die Bürgerbeteiligungsplattform mein.berlin.de den Berlinern die Beteiligung an Partizipationsverfahren im Land Berlin ermöglichen.

Smartes Wohnen
Im Innovationszentrum Connected Living e.V.  werden branchen- und herstellerübergreifende Lösungen für intelligente Heimvernetzung entwickelt.

Smarte Wirtschaft
Gemeinsam mit Paris, Bologna und anderen Städten entwickelt Berlin das EU-Projekt Lighthouse Project, in dem die intelligente Verknüpfung von Mobilität, Energiesystemen und IKT zur Übertragung auf andere Städte konzipiert wird.

Smarte Mobilität
Die Hauptstadtregion ist das „Internationale Schaufenster Elektromobilität“ in Deutschland. Rund 2000 elektrische Pkw und Nutzfahrzeuge, etwa 500 Ladestationen und ca. 80 laufende Verbundprojekte tragen dazu bei.

Smarte Infrastrukturen
Am Berliner Zukunftsort EUREF-Campus ist ein „Micro Smart Grid“ entwickelt worden, das exemplarisch das Zusammenspiel unterschiedlicher Energieerzeuger und –verbraucher mit hohem Anteil regenerativer Energie umsetzt.

Öffentliche Sicherheit
Im Projekt „Kat-Leuchttürme“ entwickeln sieben Berliner Partner aus Wissenschaft, Verwaltung und von der Berliner Feuerwehr einen bevölkerungsnahen Katastrophenschutz.  

top