Besuchen Sie uns:

Berlin verfügt neben zehn Technologieparks und acht Gründerzentren über zahlreiche gewerbliche und industrielle Nutzflächen, die sich in den nächsten Jahren zu hochentwickelten Standorten etablieren werden.

Die intensive Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sowie die vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten vor Ort prägen die Berliner Technologie- und Zukunftsorte. Sie bieten Unternehmen und Existenzgründern optimale Voraussetzungen, um wissenschaftliche Erkenntnisse in marktfähige Produkte  umzusetzen.  
 

Technologie- und Gründerzentren

Technologieparks sind auf die Ansiedelung größerer Produktions- oder Forschungseinheiten bereits bestehender Betriebe ausgerichtet. Meist verfügen sie über ein eigenes Standortmanagement, das neben der Raum- und Flächenbewirtschaftung ergänzende Dienstleistungen anbietet. Dadurch können z.B. individuelle Gebäude- und Flächenlösungen für Unternehmen realisiert werden.

Häufig sind den Technologieparks Gründerzentren angeschlossen. Unternehmen und Startups finden hier neben dem entsprechenden Raumangebot Beratungs- und Coachingmöglichkeiten. Hinzu kommen weitere Gründerzentren an den Berliner Hochschulen.
 

 Zukunftsorte

In den letzten Jahren sind in Berlin zentrale Flächen frei geworden, die viel Platz für Zukunft und Innovationen bieten. Dabei handelt es sich überwiegend um innerstädtische gewerbliche und industrielle Nutzflächen, die noch am Beginn ihrer Entwicklung stehen oder um bereits etablierte Standorte mit hohem Entwicklungspotenzial.
 

top