Besuchen Sie uns:

Die deutsche Hauptstadt boomt: Der Berliner Bürovermietungsmarkt erzielte 2015 ein Rekordergebnis.

Mit einem Flächenbestand von ca. 19,0 Mio. Quadratmeter ist Berlin der zweitgrößte Büromarkt Deutschlands. 2015 wurde mit einem Flächenumsatz von gut 800.000 Quadratmeter ein neues Rekordergebnis erzielt. Die stärksten Mietergruppen kommen aus den Bereichen Dienstleistungen, Handel und IuK-Technologien. Die Anziehungskraft der Hauptstadt ist nicht zuletzt auch wegen der attraktiven Lebenshaltungskosten ungebrochen.   


Büromarkt 2015

Flächenumsatz 814.000 m² (+ 34% gegenüber dem Vorjahr)
gewichtete Spitzenmiete 25,00 €/m²
gewichtete Durchschnittsmiete 14,60 €/m²
Leerstandsquote 4,2 %
Fächenbestand 19,0 Mio. m²


Die stärkste Dynamik weisen die Teilmärkte Citybereich Ost, der sich über die Stadtbezirke Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und Prenzlauer Berg erstreckt sowie die City West rund um den Kurfürstendamm und die Tauentzienstraße auf.

(Quelle: BNP Paribas Real Estate, Büro- und Logistikmarkt Berlin, 2015)


Wachsenden Einfluss auf die Entwicklung des Berliner Büromarktes hat die große Start-Up-Szene der Hauptstadt mit ihren speziellen Anforderungen an flexible Büroraumkonzepte. Mit einem durchschnittlichen Anteil von ca. 10 %  am Gesamtflächenumsatz (ohne Großvermietungen über 5.000 m2) etablieren sich die Berliner Start-ups zunehmend als stabile Flächennachfrager auf dem Büromarkt. Vertragsmieten fallen bei Start-ups nicht niedriger aus als bei traditionellen Unternehmen.

(Quelle: Jones Lang Lasalle, Berliner Start-Ups als Büronutzer, 2015)

top