Besuchen Sie uns:

Berlin gehört zu den führenden Bio-Zentren Europas. Über 240 Biotechnologie-Unternehmen mit ca. 5.000 Beschäftigten forschen und entwickeln vorwiegend im Bereich der roten Biotechnologie. Dazu zählen so erfolgreiche Unternehmen, wie z. B. Epigenomics, Glycotope, JPT Peptide Technologies, Metanomics, MOLOGEN, NOXXON, ProBioGen und Silence Therapeutics.

Neben diesen verfügt der Standort über eine gewachsene Struktur von produzierenden und forschenden Pharmaunternehmen, zu denen so bedeutende Global Player zählen, wie Bausch + Lomb, Bayer HealthCare, Berlin-Chemie (Menarini Group), Pfizer, Sanofi, Takeda und seit 2014 auch Sanofi Pasteur MSD und Riemser Pharma.

Die Forschung auf Weltniveau kennzeichnet viele der hier europaweit in einzigartiger Vielfalt und Dichte vertretenen außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Sie bilden eine außerordentliche Basis für Innovationen und sind eng mit der Wirtschaft vernetzt.

Auch enge Kooperationen mit mehr als 130 Kliniken und den regionalen CROs bieten ein hervorragendes Potenzial für Klinische Studien.

Warum Berlin?

Jean-Luc Delay

»Als internationaler Konzern wollen wir in der Hauptstadt Deutschlands vertreten sein. Takeda ist der größte japanische Pharmakonzern und Berlin bietet uns gleich mehrere Vorteile: Nähe zur Politik, zu unserem Wirtschaftsverband, dem Verband forschender Arzneimittelhersteller vfa, und zu anderen Pharmaunternehmen.«

Jean-Luc Delay, Geschäftsführer, Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG
top