Besuchen Sie uns:

Berlin steht für Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die bedarfsgerechte Betreuung von Kindern, auch von Kleinkindern unter drei Jahren ist Berliner Normalität.

Kinder- und Angehörigenbetreuung sind wichtige Voraussetzung für eine gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das Land Berlin hat mit dem Ausbau von Kinderbetreuungsangeboten und Ganztagsschulen exzellente Rahmenbedingungen dafür geschaffen - ein Vorteil für Eltern und Unternehmen.

Das Berliner Kindertagesbetreuungsgesetz sieht Betreuungsmöglichkeiten entsprechend dem nachgewiesenen Bedarf der Eltern vor. Auch alle Kinder unter drei Jahren haben einen Platzanspruch, wenn die Eltern berufstätig sind, studieren, arbeitsuchend sind oder aus familiären oder sozialen Gründen einen Kitaplatz benötigen. Kinder aus Familien, in denen nicht überwiegend deutsch gesprochen wird, haben immer einen Mindestanspruch auf einen Halbtagsplatz. Der Besuch der Kita in den letzten drei Jahren vor der Einschulung ist beitragsfrei!

Das Engagement der Berliner Arbeitgeber für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ihrer Beschäftigten ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Immer mehr Berliner Unternehmen, Institutionen und Hochschulen erkennen den Wert einer familienbewussten Personalpolitik und ergänzen die vorhandene Betreuungsinfrastruktur durch betriebliche Betreuungsangebote.

Beruf und Pflege

Im betrieblichen Alltag steigt die Zahl der Beschäftigten, die Beruf und Pflege von Angehörigen vereinbaren müssen. Berliner Unternehmen zeigen Bereitschaft, ihre Beschäftigten in Fragen der Vereinbarkeit zu unterstützen, indem sie sich im Rahmen des Audit „berufundfamilie“ zertifiziert haben oder sich im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ engagieren. Um betriebliche Personalpolitik für das Thema Pflege und Erwerbstätigkeit zu sensibilisieren, entwickelt das Land Berlin, unterstützt vom Berliner Familienbeirat, innovative Konzepte für die Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Pflegeaufgaben. Ziel ist eine Unternehmenskultur, die Eltern und pflegenden Beschäftigten entsprechenden Spielräume eröffnet.  

Dazu fördert das Land Berlin u.a. die Beratungsorganisation KOBRA, die über gesetzliche Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten der Eltern- und Pflegezeit informiert. KOBRA unterstützt Unternehmen dabei, auf sie individuell zugeschnittene Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu entwickeln und so beispielsweise qualifizierte Fachkräfte ans Unternehmen zu binden.

top